Home / News / Aktuell / Zwei neue Unfallmediziner am Sanatorium Kettenbrücke

Zwei neue Unfallmediziner am Sanatorium Kettenbrücke

Dr. Lill-Eccher Dr. Michael Zegg

Dr. Michael Zegg und Dr. Markus Lill-Eccher verstärken das Team der Unfallambulanz

Seit Herbst sind zwei zusätzliche Unfallchirurgen in der Unfallambulanz am Sanatorium Kettenbrücke im Einsatz. Damit stehen Patient*innen nun insgesamt acht erfahrene Unfallmediziner für konservative und operative Behandlungen von Verletzungen zur Verfügung. Gemeinsam mit dem bestens eingespielten Pflegeteam stellen die Spezialisten die rasche und bestmögliche Versorgung Verunfallter sicher.

Sporttraumatologe mit Schwerpunkt Knie

Dr. Zegg hat seine Facharztausbildung in Innsbruck und Zell am See absolviert und ist auch Sporttraumatologe mit Spezialisierung auf Knieverletzungen. „Gerade bei Bandverletzungen im Knie und hier insbesondere beim Kreuzband kommt es auf die zeitnahe Versorgung der Verletzung an, um möglichst rasch wieder fit zu werden. Wir stellen eine umgehende Diagnose und Behandlung sicher“, erklärt der Spezialist.

Arm und Schulter im Fokus

Mit seiner Zusatzausbildung im Bereich der Handchirurgie bietet der in Innsbruck und Salzburg ausgebildete Dr. Lill-Eccher Patient*innen besonderes Know-How. Weitere Schwerpunkte von Dr. Lill-Eccher sind Verletzungen der Schulter und des Ellbogens. Zudem führt er zahlreiche arthroskopische Operationen an Gelenken durch. „Die häufigsten Verletzungen an den Armen sind verschiedene Brüche sowie Luxationen, also das Auskegeln, der Schulter oder des Ellbogens“, so der Experte. 

Breites Behandlungs- und Therapiespektrum

Das Team der Unfallambulanz am Sanatorium Kettenbrücke behandelt Verletzungen aller Art wie Brüche, Prellungen, Bänderverletzungen an Armen und Beinen und mehr. Patient*innen werden bestens erstversorgt und konservativ oder operativ behandelt. Zudem verfügt die Privatklinik über eine eigene Physiotherapie, die Patient*innen ambulant genauso wie stationär betreut. Spezialtherapien wie die fokussierte Stoßwellentherapie, Magnetfeldtherapie und Injektionstherapie zur beschleunigten Heilung führen die Unfallmediziner selbst durch.

Vieraugenprinzip bei Operationen

Ein besonderer Service für Patient*innen am Sanatorium Kettenbrücke ist, dass bei jeder Operation zwei Fachärzte im OP sind. Auch im Ambulanzbetrieb sind stets mindestens zwei Ärzte vor Ort. So werden bestmögliche Operationsergebnisse und die umgehende individuelle Betreuung sichergestellt. Patient*innen werden üblicherweise vom operierenden Arzt durchgehend bis zur Genesung betreut.

Notfall-Nummer 0800 808 182

Damit alles für die umgehende Diagnose und Behandlung von Verletzten vorbereitet werden kann, ist ein Anruf bei der Notfall-Nummer des Sanatorium Kettenbrücke unmittelbar nach dem Unfall ratsam. Transporte zur Privatklinik sind nach Rücksprache mit dem Rettungsteam kein Problem. Die Unfallambulanz hat direkten Zugang zur Radiologie im Haus mit Röntgen, CT und MRT. Für Patient*innen fallen kaum Wartezeiten an, sodass optimale Voraussetzungen für die Versorgung der Verletzung gegeben sind.

©Pichler