Ok
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.

Home / News / Aktuell / Sanatorium Kettenbrücke erhält Qualitätszertifikat für weitere drei Jahre

Sanatorium Kettenbrücke erhält Qualitätszertifikat für weitere drei Jahre

Leja, Peimpolt

Höchste Ansprüche an die Qualität der täglichen Arbeit und der Prozesse und Abläufe dahinter ist im Krankenhausbetrieb entscheidend für die gute Betreuung der PatientInnen. Dementsprechend wichtig ist daher auch für das Sanatorium Kettenbrücke die Qualitätszertifizierung durch Externe für das private Krankenhaus. Umso mehr freut sich das Team der Innsbrucker Privatklinik Ende Februar über den erfolgreichen Projektabschluss der Re-Zertifizierung mit der Verleihung des proCum Cert inklusive KTQ-Zertifikats für weitere drei Jahre durch international anerkannte externe Evaluierungsunternehmen.

 

Umfassende Beurteilung mit ausgezeichnetem Ergebnis

Bei der umfassenden Auditierung des Sanatorium Kettenbrücke hat ein Auditoren-Team insgesamt vier Begehungen durchgeführt, eine Anzahl von Interviews mit ÄrztInnen und MitarbeiterInnen aller Abteilungen geführt, eine Fülle von Dokumenten gesichtet und schließlich bewertet. Die Beurteilungen erfolgen dabei in sechs Hauptkategorien: Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit, Informations- und Kommunikationswesen, Führung und Qualitätsmanagement. Mit einer Steigerung des Gesamtscores seit 2017 um über 11 Prozent erzielte das Team vom Sanatorium Kettenbrücke ein außerordentlich gutes Ergebnis.

 

Christliche Werte zusätzlich zertifiziert

Neben den Hauptkriterien hat das Sanatorium Kettenbrücke auch eine Zusatzbewertung zu den Themen Seelsorge, Verantwortung für die Gesellschaft und Trägerverantwortung absolviert – die Zusatzzertifizierung proCum Cert. Diese ergänzende Auditierung geht über das sogenannte KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen)-Zertifikat hinaus und umfasst auch übergreifende Qualitätskriterien zu den Barmherzigen Schwestern als Eigentümerinnen des Sanatorium Kettenbrücke und der Umsetzung ihrer Werte im Krankenhausbetrieb.

 

Dank an ÄrztInnen und MitarbeiterInnen

Seit der ersten Zertifizierung im Jahr 2014 arbeiten alle BelegärztInnen und MitarbeiterInnen des Sanatorium Kettenbrücke regelmäßig mit bei den Vorbereitungen für die Zertifizierung und setzen Verbesserungsvorschläge der Auditoren gemeinsam um. Die heurige Re-Zertifizierung ist bereits die zweite in einem dreijährigen Rhythmus. Die Verleihung des neuen Zertifikats feierten ÄrztInnen und MitarbeiterInnen bei einer Abschlussveranstaltung der Zertifzierungsstelle im Januar und im Februar nach einer detaillierten Ergebnispräsentation mit einem anschließenden gemeinsamen Mittagessen mit der Geschäftsleitung. Und die Qualitätsbeauftragten in den einzelnen Abteilungen des Hauses tüfteln schon an den nächsten Initiativen und Projekten zur Sicherung der hohen Qualität der medizinischen und seelsorgerischen Leistungen am Sanatorium Kettenbrücke.