Diese Webseite nutzt Cookies
Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Ich bin damit einverstanden.

Babyfest 2018 - Strahlende Gesichter und kunterbuntes Treiben


 

Ein schönes Wiedersehen im Sanatorium Kettenbrücke


Wenn Seifenblasen fliegen, Kinderlachen erklingt und sich die Buggy-Parkplätze füllen, ist es wieder soweit: das Sanatorium Kettenbrücke lädt zum Babyfest. Der Garten des Sanatoriums verwandelte sich heuer mittlerweile zum 13. Mal in ein Kinderparadies voll bunt bemalter Gesichter und strahlender Kinderaugen.

Austausch am Babyfest

Rund 900 kleine und große Besucher folgten der Einladung zum Babyfest. Kinder, die in der Geburtshilfe des Sanatoriums Kettenbrücke das Licht der Welt erblickten, kamen mit ihren Eltern, um gemeinsam einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. „Es ist schön, dass Jahr für Jahr so viele Eltern mit ihren Kindern zum Fest kommen und die einmalige Gelegenheit nutzen, sich mit unseren Hebammen und Ärzten auszutauschen. Wir freuen uns sehr über die Verbundenheit zwischen den Eltern und unserem Haus, die wir besonders beim Babyfest spüren“, so Mag. Annette Leja, Geschäftsführerin im Sanatorium Kettenbrücke. Über das Wiedersehen freut sich auch Dr. Specht, medizinischer Koordinator der Geburtshilfe des Sanatoriums Kettenbrücke: "Wir begleiten Eltern vor, während und nach der Schwangerschaft. Am Babyfest treffen wir die bekannten Gesichter erneut und können so am Heranwachsen der Kinder teilhaben."

Spieleparadies voll leuchtender Kinderaugen

Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Kinder nicht genug von den verschiedenen Spielestationen bekommen: Sie staunten über die Seifenblasen und die bunten Ballons, die unter den Apfelbäumen des Sanatoriums in den blauen Himmel emporstiegen. Auf liebevoll gebastelten Steckenpferden ritten die Kleinen mit bunt bemalten Gesichtern umher. Eifrig bemalten sie das große Babyfest 2018-Plakat, zielten auf Dosen und tobten in der Hüpfburg. Betreut wurden sie dabei – neben ihren Eltern – von den Schülerinnen der Katholischen Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik. Das Highlight für Groß und Klein war aber die Aufführung des Zauberers Markus Gimbel. Gebannt verfolgten Kinder wie Eltern das lustige Treiben auf der Bühne. Kulinarische Köstlichkeiten aus der hauseigenen Küche warteten auf die Gäste, die vom ausgiebigen Spielen hungrig wurden. Müde und zufrieden gingen die Besucher des Babyfestes nach Hause und freuen sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.