Babyfest 2017 - Rosarot trifft Hellblau


Das 12. Babyfest des Sanatoriums Kettenbrücke begeisterte Groß und Klein

Kleine Piraten und Schmetterlinge tobten über die Wiese, versuchten Seifenblasen zu fangen und übten fleißig alle fünf Dosen zu treffen. Voller Freude verewigten sie sich mit ihren Handabdrücken auf dem großen Plakat. Dazwischen malten die Kleinsten höchst konzentriert die freien Stellen aus. Schallendes Kindergelächter und begeisterte Kulleraugen machten das Babyfest zu etwas ganz besonderem.

Ein Paradies für Groß und Klein


Bereits zum 12. Mal verwandelte sich der Garten des Sanatoriums Kettenbrücke in ein Kinderparadies. Alle Kinder, die in der Geburtshilfe des Sanatoriums Kettenbrücke das Licht der Welt erblickten, kamen mit ihren Eltern um gemeinsam einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. Über 800 kleine und große Besucher sind dieses Jahr der Einladung gefolgt. „Wir freuen uns immer wieder wie viele Eltern und Kinder die Gelegenheit zum Wiedersehen nutzen. Es ist ein Zusammentreffen von Eltern, Hebammen und Kindern, um Bekanntschaften, die rund um die Geburt im Sanatorium geschlossen wurden, aufzufrischen, “ so Mag. Annette Leja, Geschäftsführerin im Sanatorium Kettenbrücke.

Leuchtende Kinderaugen

Die Spielestationen brachten Kinderherzen zum Höherschlagen. Staunend beobachteten die Kinder die Seifenblasen und ließen bunte Ballons steigen. Neben den lustigen Fallschirmspielen wurde in der Kinderdisco ausgelassen getanzt. In der Bastelstation verwandelten die Kinder Socken zu grusligen Monstern. Die Schülerinnen der Katholischen Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik betreuten die Stationen. Kulinarische Köstlichkeiten aus der hauseigenen Küche warteten auf die Gäste, die nach ausgiebigem Springen in der Hüpfburg hungrig geworden sind.

Wiedersehen mit Freude

Als kleine Säuglinge verließen die herumtobenden Kinder die Geburtshilfe des Sanatoriums Kettenbrücke. Seitdem liegen das erste Lachen, der erste Zahn und die ersten Worte Monate zurück. „Es ist ein schönes Wiedersehen, welches das gesamte Team der Geburtshilfe am Heranwachsen der Kleinen teilhaben lässt. Durch die Begleitung während der Schwangerschaft und der Geburt entsteht eine besondere Verbindung, “ freut sich Dr. Andreas Bachmann, medizinischer Leiter der Geburtshilfe des Sanatoriums Kettenbrücke.